Duft und Farbe

Licht und Schatten

Elemente die Tag & Nacht, Krper, Geist & Seele miteinander verbinden

Eine spannende & aufschlussreiche Dokumentation von Benjamin Volker Sill

Alles beginnt mit dem Licht und endet mit der Dunkelheit knnte man zumindest meinen. Dunkelheit unser stndiger Begleiter whrend unseres gesamten Lebens hat aber eher etwas positives. Bei Tage ist es unser Schatten der durch herabfallendes Licht vom Himmel das Erdreich berhrt und die Beobachtungsgabe unserer Selbst strken soll. Mit Einbruch nchtlicher Ruhephasen dann begegnen wir unserer Seele dem Licht in uns das bei Tage die Schale unserer Selbst unseren Krper reflektiert. Nutze den Tag dazu Deinen Schatten zu analysieren um bei Nacht whrend Du schlfst Deiner Seele zu begegnen. Trume sind es dann die unsere Seele in einen Ort verwandeln der gefllt mit energetischer Kraft sein Potenzial preis gibt. Jene energetisch Kraft in der Welt unserer Trume begegnet uns dann wenn der neue Tag beginnt. In der Gestalt eines Menschen, einer Blume, eines Baumes, eines Tieres oder gar einer Lichtgestalt eines Geistes der sich uns zu erkennen gibt wird sie uns dann begegnen die energetische Kraft unserer Seele. Nutze den Tag dazu Deine Seele in einen wohligen Ort zu verwandeln von dem Du in der Nacht whrend Du schlfst dann zehren kannst. Auch knnen wir bei Tage die energetische Kraft therischer Dfte nutzen. Sie vermitteln unserem Geist naturwissenschaftliche Erkenntnisse und reinigen unsere Seele.

Philosophie in Duft und Farbe

Ich bin ein Teil von Dir und Du bist ein Teil von mir

Schwarz die Farbe eleganter Auftritte, die Farbe der Trauer, Teil unserer Seele und der Geheimnisse. Die Farbe Schwarz der Schatten weier Farbe. Wie schon im Vorwort angesprochen ist Schwarz ein Teil von uns. Auch unsere Gedanken werfen einen schwarzen Schatten. Der Inalt unserer Gedanken zu Papier gebracht erfolgt in den meisten Fllen mit der Farbe Schwarz. Schwarz kann in diesem Fall fr Klarheit sorgen. Whrend wir einen Text lesen, eine Gestalt in Schwarz beobachten sei es auch der Schatten unserer selbst steigert Schwarz unsere Konzentration auf wesentliche Inhalte. Bunte, helle Farben hingegen lenken unsere Gedanken. Schatten in unserer Welt ist die Nacht. Whrend die einen den Tag leben, leben die anderen die Nacht. Die Nacht der Schatten des Tages. Man knnte auch sagen die Welt sei eine Halbkugel, die durch den Schatten des Tages ergnzt wird. In der Nacht sind wir der Schatten derer die den Tag leben. Whrend Du, mein zweites ich auf der anderen Seite nchtlich ruhst, bin ich Dein zweites Du. Whrend Du schlfst, lebt Dein zweites Du das ich. Ich bin der Schatten Deiner nchtlichen Ruh und Du der Schatten meiner Wachsamkeit. Tag und Nacht ist was uns verbindet uns zu Seelenverwandten werden lsst. Du lebst meine Trume, whrend ich schlafe und wenn Du Dich schlafen legst, bin ich Dein zweites Du. Schwarz eine Farbe die verbindet oder besser gesagt eine Farbe die fhlen lsst. Schwarze Mode sowie schwarzes Wohndesign kann durch frische Dfte wie Zitrone, Grapefruit, Orange auch viele weitere fruchtige Dfte wie Mango und Melone kompensiert werden. Schwarz im Zusammenhang mit fruchtig frischem Duft kompensiert, deutet auf eine klare Linie hin, die durchaus Verhandlungsspielraum und ein offenes Ohr fr etwas neues zulsst. Schwarz kann auch Hoffnungstrger sein. Wer im Dunkeln steht, wird bald im Hellen stehen. Wenn wir das Universum hinter den Wolken einmal etwas genauer betrachten verbirgt sich dort die Dunkelheit. Es knnte der Schatten dessen sein, was dahinter kommt. Das Universum die dreitgige Reise nach dem Tod. Danch folgt die Auferstehung. Ein Ziel welches wir zu Lebzeiten niemals erreichen werden. Keine Rakete noch sonstige Intelligenz durchbricht den Schatten der Wiederauferstehung. Man knnte auch sagen Schwarz setzt klare Grenzen. Grenzen die es weder erlauben noch ermglichen sie zu berschreiten.

Wir prsentieren Ihnen

Die vernderliche Krabbenspinne

Im Ersten Moment mge man vielleicht denken was die vernderliche Krabbenspinne mit Duft und Farbe gar mit professioneller Raumbeduftung zu tun haben knnte. Im volgenden mchten wir Ihnen nun den Zusammenhang hierzu erlutern. Vorab aber noch etwas das uns besonders am Herzen liegt. Vielfltigkeit in der Pflanzen- und Tierwelt zu entdecken, zu beobachten und dann zu dokumentieren sind die Grundlage unserer Arbeit. Aromatherapie ist eine Energiequelle der Natur. Sie zu entdecken und zu entschlsseln auf natrlichem Wege wie es Naturvlker schon seit je her tun gehrt auch zur Lebensgrundlage unserer westlichen Welt. Diese ging im Laufe Jahrhunderte langer Industrialisierung nur leider verloren. Ein kostabarer Schatz der, so finde ich, jedem von uns zusteht. Wir mchten mit unserer Arbeit verloren gegangenes zu neuem Leben erwecken.

Die vernderliche Krabbenspinne unter Wissenschaftlern auch bekannt unter dem lateinischen Namen Misumena vatia (CLERCK, 1757) wurde weitest gehend schon erforscht. Auch ist lngst bekannt welsch beneidenswert talentierte Anpassungsfhigkeit Misumena vatia von Natur aus gegeben wurde. Von der Gabe auf Knopfdruck unsichtbar zu werden haben die meisten von uns wahrscheinlich schon einmal getrumt. Nun Misumena Vatia(CLERCK, 1757) wird auch nicht auf Knopfdruck unsichtbar. Stattdessen verndert sie Ihre Farbe passt sich ihrer Umgebung an damit sie vor Fressfeinden nicht so leicht entdeckt wird. Wie gesagt von uns aus keine Neuentdeckung. Die Verbindung zur Aromatherapie, der Raumbeduftung mit therischen len ist es von der wir mit ganze Leidenschaft berichten mchten. Die vernderliche Krabbenspinne betreibt nichts weiter als Aromatherapie. Farbe und Duft einer Blte spielen dabei eine ganz groe Rolle. Der Farbton einer Blte weckt die visuelle Sinneskraft, der Duft einer Blte weckt die olfaktorische Sinneskraft beides zusammen ermglicht den Orientierungssinn. Bei Aromatherapeuten wird diese Anwendung sehr gerne bei demenziell vernderten Menschen eingesetzt. Dies beweist das jegliches Voranschreiten menschlichen seins, ganz unabhngig davon welsche Fhigkeiten jeder einzelne von uns besitzt oder in welscher gesundheitlichen Lage wir uns gerade befinden, dem Duft- und Farbstoff aus der Natur unterliegt. Im Grunde genommen besitzen wir Menschen die gleichen Fhigkeiten die auch unsere vernderliche Krabbenspinne besitzt. Dies ist bei der Raumbeduftung mit therischen zu erkennen. Der Wirkstoff eines jeden therische les enthlt die Energie von Duft und Farbe, welches unser Nervensystem auch unseren Orientierungssinn stark beeinflusst. Wir verndern dabei nicht unsere Hautfarbe jedoch sensibilisieren wir unsere Wahrnehmung. Auch knnen wir uns schtzen vor Eindringlingen (negativer Energie) und dem Einfluss industrieller Entwicklung. Mchten wir also Aromatherapie betreiben gilt zunchst einmal die Natur zu verstehen. Natur verstehen mu niemand von uns lernen, es ist ein Teil von uns. Wir mssen nur zu uns selber finden und das mssen wir lernen. Knnen liegt also in den Gesetzen der Natur. Es ist vllig egal was jeder einzelne von uns tut. Es ist Bestandteil natrlicher Energie. Wir Menschen besitzen also die Fhigkeit alles zu tun. Dabei werden keine Grenzen gesetzt. Goethe, Mozart, van Gogh sie alle waren grenzenlos. Sie waren einst zu Lebzeiten leidenschaftlich und emotional. Ihre Werke entstanden aus purer Leidenschaft heraus. Duft und Farbe haben sie gesprt ja sogar haben sie ihren Klang gehrt. Ihnen hat sich die Wirklichkeit wahren seins geffnet denn Sie waren im Einklang mit sich und den Gttern.

Geistiges Voranschreiten durch Aromatherapie

Ich glaube fest daran das therische le weitaus mehr bezwecken knnen als nur krperliche, seeliche oder geistige Beschwerden zu lindern oder zu heilen. Auf unserer Seite "Wir ber uns" hatte ich ja bereits davon berichtet wie es mir ergangen ist als therische le pltzlich meine berufliche Laufbahn bestimmten. Ich bin fest davon berzeugt das jedes therische l die Kraft menschlichen Geistes auf einem ganz bestimmten Fachgebiet (Naturwissenwissenschaften, Philosophie, Grundlagen menschlichen sein, Musik) ja sogar Sprachgewandheit oder Mathematik frderlich beeinflussen kann. In jedem Buchstaben, jeder Zahl auch jedem Klang steckt energetische Kraft von unschtzbar hohem Wert. Ich mchte Ihnen hier einmal eines meiner Erlebnisse schildern welches ich im Umgang mit Ingwerl gemacht habe. Eines Nachmittags, ich kam von einer Auendiensttour nach Hause und fhlte mich sehr erschpft. Mein erster Gedanke darauf war ein Bad mit kochend heiem Wasser und therischem l welches jede Zelle meines Krpers und Geistes berhren soll. Schlielich fllte ich meine Badewanne mit heiem Wasser und griff zum Ingwer- und Orangenl. Klassische Hintergrundklnge die der Meditation dienen sollten fllten auerdem das Bad. Whrend die Zeit so verging sprte ich den Moment des Loslassens. Es war der bergang in eine andere Dimension. Pltzlich sprte ich dieses Gefhl von Ingwerkraft welches ich derart noch nie wahrnahm. Es war der klassische Klang der exakt abgestimmt die Kraft des Ingwerles beleben lie. Meine eh schon lebhafte Euphorie bezglich therischer le wurde somit noch einmal gestrkt. Erkenntnisse wie diese beweisen das die Natur in stndiger Kommunikation mit uns Menschen steht. Sehr wohl strkt das Umfeld einer Pflanze die auf der Fensterbank steht Wachstum und kommunikative Kraft. Man spricht ja auch davon man solle mit Pflanzen sprechen whrend man sie pflegt. Beweis ist das genug wenn man solch beeindruckende Erlebnisse macht. Nichts auf der Welt scheint dem Zufall oder Schicksal berlassen zu sein. Ich persnliche liebe solche Erkenntnisse. Sie lassen mich staunen wie bei einem kleinen Jungen der die Welt neu entdeckt. Beobachtungen wie diese lassen auerdem weder Regelmigkeit noch Alltag wahr werden. Das Leben bleibt voller Entdeckungen ist eine weitere Erkenntniss im Umgang mit therischen len. Der pltzliche Alltag, dieser Stillstand im Tun den viele von uns verspren, tritt ein ganz bestimmtes Alter einmal ein, bleibt somit in weiter Ferne. Jeden Tag geschiet der selbe Ablauf, der durch die Kraft der Natur und den darin enthaltenen Dften, vllig verndert wird. Es ist ist die Kraft der Euphorie diegestrkt wird durch die Wahrnemung von Duftstoffen. Eine wirklich tolle Erkenntniss finde ich.

So jetzt geh ich erst einmal wieder auf Entdeckungsreise und berichte ihnen schon bald von meinen neuesten Erkenntnissen.