Weihrauch - Myrrhe & Gold


 
Eine Geschichte aus dem Morgenland
Die Geschichte von den drei Weisen aus dem Morgenland einmal fantasievoll umgestaltet.
Möglicherweise ist unsere Fantasie aber auch Wirklichkeit. Erkenntnisse der heutigen Aromatherapie weisen zumindest darauf hin das unsere Geschichte gut möglich sein könnte. Außerdem wecken ätherische Öle ja auch unsere Fantasie die uns meist auf verblüffende Art und Weise auf den Weg der Wahrheit und Erkenntnis führen. Beweisen kann man unsere Geschichte natürlich nicht denn Zeitzeugen der damaligen Zeit gibt es ja bekanntlich nun nicht mehr. Hinzu kommt aber auch das es an der Zeit ist das Weihnachtsfest neu zu definieren, denn eigentlich soll das Weihnachtsfest Wohlsein verbreitet was es aber derzeit nicht tut. 



Viele Geschichten hat das Morgenland zu erzählen, eine davon erzählt von den heiligen drei Königen, den drei Weisen aus dem Morgenland, die Jesus zu seiner Geburt Weihrauch, Myrrhe und Gold schenkten.
Zwei von drei Geschenken enthalten einen spirituellen Hintergrund, der darauf hinweisen soll seinen wirklichen Sinn des Mensch seins nicht zu verlieren. Anhand dieser Geschenke kann man gut erkennen, dass die Heiligen drei Könige wirklich weise Leute gewesen sein müssen, ja vielleicht waren sie sogar Aromatherapeuten. Denn Geschenke wie die von Weihrauch und Myrrhe sind wohldurchdacht. Sie zeigen uns welch wertvollen Einfluss ätherische Öle schon von Geburt an auf uns haben, denn laut Jesu Geschichte ließ Jesus sich weder vom Weg abbringen noch verlor er den Glauben an Gott den diese wertvollen Geschenke ihm von seiner Geburt an vermittelten. Weihrauch und Myrrhe wertvolle Gaben Gottes in der Gestalt natürlichen seins die das Wesentliche im Leben vermitteln sollen. Beim dritten Geschenk des Goldes könnte man Zweifel aufbringen ob dieses nun wirklich das dritte Geschenk gewesen ist. Denn seit Menschen Gedenken bilden sich Gruppen die Geschichten verdrehen, um Menschen zu manipulieren. Es braucht nicht viel um Menschen zu führen wie man es gerne hätte damit man seine eigene Gier befriedigen kann. Gold, Gold und nochmals Gold. Wenn das dritte Geschenk doch der Wahrheit entspricht sollte es wohl symbolisieren welche Gaben wirklich wahrem Wert entsprechen welchem Weg wir Menschen folgen sollen. Ich glaube aber eher daran das Gold nicht wirklich das dritte Geschenk gewesen ist. Nehmen wir einmal an die drei Weisen aus dem Morgenland waren wirklich Aromatherapeuten, von Gott gesandte Spirituelle dann ist es fast zu 100 % auszuschließen, das es sich bei dem dritten Geschenk wirklich um Gold handelt. Denn das Wissen der Aromatherapie heute mehr als 2000 Jahre nach Jesu Geburt belegt welch wunderbar wertvolles Aroma zu diesen beiden Geschenken gepasst haben könnte. Es ist der Duft der Orange das Aroma aus Gold, welches Offenherzigkeit und die daraus resultierende Kraft der Harmonie darstellen soll. Die Heiligen drei Könige, von Gott gesandte die Körper, Geist und Seele darstellen sollen. Hätten die drei Weisen Gold verschenkt währen es nicht die drei Weisen gewesen, sondern die drei intelligenten. Denn Weisheit und Intelligenz sind immer noch zwei verschieden paar Schuhe. Weise sind diejenigen, die Aromatherapie sozusagen das Wort Gottes in die Welt verkünden. Intelligenz ist nichts weiter, als ein Begriff, der die Tragfähigkeit des Goldes besitzt.

So und nun kann das nächste Advents- und Weihnachtsfest beginnen mit wahrlich wundervollen Schätzen, die uns Kraft und Mut zur eigenen inneren Einstellung verleihen.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3